Katharina-Stürmer

Als Radsportlerin habe ich mich in den letzten vor allem auf Ultracycling-Rennen fokussiert. Damit einher geht natürlich ein erheblicher und teils intensiver Trainingsumfang. Da man nicht alles, was der Körper braucht, nur über die Nahrung aufnehmen kann, beschäftigt man sich irgendwann zwangsläufig auch mit Nahrungsergänzungsmitteln. Davon gibt es aber wahrlich genug.

Warum hat mich GeL-Matrix also überzeugt?

Von Sportler für Sportler Viele versprechen das Blaue vom Himmel. Firmenchef Carsten war ebenfalls Leistungssportler, er weiß daher aus eigener Erfahrung, was der Körper braucht um Höchstleistungen erbringen zu können.

Training bei Wind und Wetter

Gerade lange und intensive Trainingseinheiten führen zur kurzfristigen Schwächung des Immunsystems, an dieser Stelle hilft mir das Basis-Gel. Basis gehört für mich praktisch schon zu einem ausgewogenen Frühstück dazu, es hilft mir mein Immunsystem zu stärken. Gerade in Zeiten wie diesen, brauche ich wohl nicht erwähnen wie wichtig eine gute Immunabwehr ist.

(ACHTUNG - LADIES ONLY)
Durch das Vital-Gel kann ich mich in jeder Zyklusphase auf mein Training konzentrieren und das auch entsprechend gut durchführen. Einerseits haben sich meine Beschwerden dadurch um einiges verringert und andererseits gebe ich meinem Körper mit dem darin enthaltenen Eisen auch wieder etwas zurück, was er dringend benötigt.

Energiekick – Trainingsbooster
Das Wach-Gel hilft mir in vielen Bereichen meines Trainings und auch im Alltag. Nach bzw. während einem langen Tag im Büro fühlt man sich müde, unkonzentriert oder schlapp, hier kommt das Wach-Gel ins Spiel. Es ist der Energiekick für das Nachmittagstief. Bei fordernden Intervall Einheiten verzichte ich ebenfalls nicht auf das Wach-Gel, es hilft mir die Intensität im Training besser beibehalten zu können.

Und das Beste, die Produkte enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und sind frei von Konservierungsstoffen oder sonstigen künstlichen Zusätzen.