Acetylcholin, das fehlende Puzzlestück für mehr Gehirn-Power!

Ein hohes Energielevel ist heutzutage ein wichtiges Gut. Immer wieder hört man: „ Ich fühle mich oft müde“.  Die Ernährung ist dabei ein ganz entscheidender Faktor. Aber was macht uns denn eigentlich leistungsfähig?

Das Hormonsystem

Über allem steht erstmal das Hormonsystem. Das Hormonsystem bestimmt unseren Stoffwechsel enorm
und auch unser Energielevel. Außerdem hat es direkte Auswirkungen auf unsere psychische Leistungsfähigkeit. Ist unser Hormonsystem ausbalanciert, sind wir leistungsfähig. Körperlich, sowie auch geistig. Ein ganz entscheidender Punkt ist hier: Der Körper produziert die Hormone selbst und braucht dazu natürlich „ Baustoffe“. Diese Stoffe müssen wir über die Ernährung, oder über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen. Denn leider schleichen sich oft Defizite in verschiedensten Bereichen ein. Und das hat Folgen. Zum Beispiel: Müdigkeit, fehlende Konzentration, sowie die fehlende Wachheit für körperliche Belastungen. Die Gründe können vielfältig sein, aber oft ist es ein Mangel, eines bestimmten Botenstoffes im Gehirn.

Die Botenstoffe im Gehirn

Ein ganz wichtiger Botenstoff ist nämlich Acetylcholin. Acetylcholin ist enorm wichtig für die Reizweiterleitung im Nervensystem. Dieser Botenstoff ist also entscheidend in der Kommunikation der Nervenzellen im Gehirn, sowie den Nervenzellen im Muskel. Vereinfacht ausgedrückt: Liegt ausreichend Acetylcholin vor, dann fühlst du die Power. Du bist konzentriert und dein Nerv-Muskelsystem funktioniert gut. Du bist bereit für körperliche, sowie auch geistige Belastungen und kannst diese auch gut meistern. Die entscheidende Frage ist also: Wie kann ich diese Produktion ankurbeln?

Der Körper braucht Cholin

Du solltest vermehrt cholinhaltige Lebensmittel verzehren, der Klassiker wäre: Eier. Außerdem funktionieren Fleisch, Fisch, oder vegane Alternativen Soja oder Bohnen. Für das Frühstück wäre also eine Portion Rührei sehr effektiv und zielführend. Und da kommen wir direkt zu dem morgendlichen Getränk: Kaffee. Auch Koffein hat ähnliche Wirkungsweisen, sowie einen großen Einfluss auf die Wachheit und das Konzentrationslevel. Mit diesem Wissen lassen sich die diskutierten Effekte verstärken! Cholin und Koffein lassen sich sehr gut kombinieren, um eine wesentlich höhere Leistungsfähigkeit zu erreichen!

Was kannst du also tun für den schnellen Powerboost?

Generell empfehle ich mehr darauf zu schauen was du isst und ob du ausreichend cholinhaltige Lebensmittel verzehrst. Entscheidend ist hier auch die Proteinmenge, da der Körper auch über einen zweiten Produktionsweg Acetylcholin herstellen kann.  Dazu benötigt er aber ausreichend Aminosäuren (=Proteine). Der Proteinbedarf  liegt zwischen 1-2g pro Kg Körpergewicht. Das kann aber variieren. Hat man die Energieproblematik, ist aller Wahrscheinlichkeit die verzehrte Menge zu gering. Natürlich braucht der Körper einige Zeit, um auch die Lebensmittel zu verdauen. Die Wichtigkeit ist hier dementsprechend die Regelmäßigkeit und das Bewusstsein für die richtigen Lebensmittel. Für den schnellen Energieschub eignet sich das Gel WACH von GeL-Matrix® sehr gut.

Zum Autor:

Robin Horvath
Ernährungsberater

Meine Webseite für weitere Informationen

1 Kommentar

Merle

Sehr gute Information Danke 🤩

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen