Erfahrungsbericht Rainer Hess über Gel-Matrix®

Bisher hatte ich die Gel WACH/FIT und BASIS ausschl. im strukturierten Training genutzt, jetzt habe ich diese mal bei einer Bikepacking Tour mal getestet.

...aber der Reihe nach...

Training läuft gut, mit Gel WACH mache ich speziell bei sehr anstrengenden Trainingsabschnitte und Intervalle diese viel konsequenter und strukturierter ohne dabei vom Rad zu fallen. Nach einer anstrengenden Tour nehme ich dann am Abend ein Gel FIT um meinen Muskelkater zu mildern, das klappt auch sehr gut. Bin dann am nächsten Tag deutlich regenerierter und kann das Trainingsprogramm wie vorgegeben umsetzen.

Um die Gel Produkte auch bei einer Mehrtagestour zu testen, bin ich von Unterfranken aus nach Nauders gefahren (ohne Trainingsvorgaben und ohne Wattvorgaben).

Die Etappen:

Kirchzell nach Sulzbach an der Murr (100 KM/1430 HM bei 41 Grad Hitze)

...auch dabei nutzte ich die das Gel WACH, um einige Berge, die mit dem Gepäck (8 kg) nochmals eine Herausforderung waren, geschmeidiger zu bewältigen und mich nicht unnötig zu quälen.

Sulzbach a.d.M. - Thanning (241 KM/2550 HM bei nur 33 Grad)

...Ging auch ohne Probleme, nur die Durchfahrt AUGSBURG war durch die vielen Ampeln "HÖLLE", abends dann noch ein Gel FIT und am nächsten Tag gings schon in die Alpen weiter.

Thanning - Sterzing (190 KM/1927 HM)

...super Wetter und der 3. Tag infolge mit dem Rad unterwegs. Jetzt konnte ich bis Innsbruck gleichmäßig treten und bin dann locker über den Brenner nach Italien bis Sterzing gerollt. Eigentlich wollte ich ja die Tagesetappe bis zum Gardasee durchziehen, aber das Wetter sah nach Gewitter aus. Hätte noch weiterfahren können, aber es war halt schon 19 Uhr durch und hab ja Urlaub. Mit zwei Gel WACH bin ich von Innsbruck problemlos auf den Brenner gefahren (zzgl. Pizza, Spaghetti und einige Bananen)

Sterzing - Riva del Garda (175 KM/988 HM)

Es ging ja nur geradeaus und bergab, jedoch kam der Rückenwind stets von vorne...

(Morgens gabs ein Gel BASIS, mittags dann 2 Gel WACH und abends ein Gel FIT (...vor einer sehr guten Fischplatte in Torbole))

Riva del Garda - Meran (150 KM/2065 HM)

Jetzt hab ich tatsächlich in den Beinen die lange Belastung der letzten Tage gespürt, aber ich konnte durch Pausen und die richtige Energiezufuhr mit u.a. 4x Gel WACH bis Meran ohne Probleme durchtreten.

 

(abends hab ich dann erst eine Pizza und anschl. zum Erstaunen der Bedienung ein Cordon bleu verzehrt)

Meran-Nauders (92 KM/1891HM)

Hab mich da total verfahren, aber die paar KM mit Sieger-Eis am Reschensee waren auch problemlos.

FAZIT:

Die Produkte helfen mir wirklich sehr bei anstrengenden Bergaufpassagen und bei Gegenwind, damit ich weiter den "runden Tritt" halten kann und beim Navigieren auch konzentriert bleibe.

Das Gel FIT hilft bei der Regeneration spürbar und das Gel BASIS hält mich gesund. Die Mischung macht es. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten!

Jetzt mache ich mal Pause, damit ich Kopf und Körper für die nächsten Wochen frei bekomme und dann hoffentlich TOP FIT am 10.9.2021 in Aachen zum RACE ACROSS GERMANY am Start bereit bin!

Viele Grüße Rainer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen